Es geht wieder los. Nach der EM-Pause startet die Rückrunde der 2. Handball-Bundesliga an diesem Wochenende. Für den TSV Bayer Dormagen stehen nicht nur die 19 Partien auf dem Spielplan - die Wiesel müssen auch noch die verlegten Spiele gegen Eisenach und die Eulen Ludwigshafen nachholen. Insofern ist die Begegnung an diesem Sonntag, 6. Februar, in der Friedrich-Ebert-Halle in Ludwigshafens Stadtteil Friesenheim der erste Vergleich beider Klubs in der Saison 2021/22. Die Schiedsrichter Marvin Cesnik und Jonas Konrad (Gummersbach) pfeifen das Spiel um 16 Uhr an. 1000 Zuschauer können dabei sein. Sportdeutschland.tv überträgt live.

Das erste Spiel des Jahres ist eine doppelte Premiere - für Peer Pütz an der Seitenlinie und für Mislav Grgic auf dem Spielfeld. Pütz tritt die Nachfolge von Dusko Bilanovic mit Zuversicht an: „Es ist sicher nicht die einfachste Aufgabe bei den Eulen, aber wir sind dort nicht chancenlos. Die Mannschaft wird alles versuchen, um erfolgreich zu sein.“ Den Einsatz von Grgic, der erst wenige Trainingseinheiten in Dormagen hinter sich hat, hält der 30-jährige Pütz für eine Option: „Aber wir dürfen nichts überstürzen. Er braucht Zeit, um handballerisch in unserem Team integriert zu sein.“ Nachdem Linksaußen Joshua Reuland bereits wieder Ende 2021 Kontakt mit dem Spielfeld aufnehmen konnte, kommt nun Ian Hüter zurück und freut sich auf sein Comeback. Warten muss hingegen noch Alexander Senden, der aber auf einem guten Weg ist.

Die Eulen haben ein Spiel weniger ausgetragen als der TSV: Nach 16 Partien liegt die Auswahl von Ceven Klatt auf Rang 8 - mt Blick nach oben. Denn nach einem weniger erfolgreichen Start hat die Mannschaft sich gefangen und zumindest nach Minuspunkten direkte Nähe zu einem Aufstiegsplatz. „Die Eulen sind körperlich hoch gewachsen“, stellt Peer Pütz fest. Das gilt nicht zuletzt für Neuzugang Julius Meyer-Siebert, der auch als Reaktion auf die Ausfälle von Pascal Bührer und Jannek Klein aus Flensburg kam - Erstligist Leipzig hatte den 21-Jährigen dorthin ausgeliehen. Bei den Eulen soll er bis 2023 bleiben und in der kommenden Saison nicht zuletzt Nationalspieler Hendrik Wagner ersetzen, der zur HSG Wetzlar wechselt.

Für den Einlass gilt die 2G-Plus-Regel: Vollständig geimpft oder genesen plus negatives Ergebnis eines tagesaktuellen Antigen-Schnelltests oder eines PCR-Tests. Wer nachweislich geboostert ist, benötigt keinen zusätzlichen Test. In der Halle herrscht Maskenpflicht.


sponsor startseite selectsponsor startseite sparkassesponsor startseite buergelsponsor startseite cityringsponsor startseite egnsponsor startseite therapiezentrumsponsor startseite evdsponsor startseite Orthopaediesponsor startseite ineos