Heider Thomas hat seinen Vertrag beim TSV Bayer Dormagen für ein weiteres Jahr unterschrieben. "Ich will vor dem vollständigen Einstieg in meine juristische Laufbahn noch ein Jahr Leistungshandball in der 2. Liga spielen", sagt der 30-Jährige. "Wir sind froh über die Verlängerung, denn Heider hat vor allem der Abwehr Halt gegeben und damit auch großen Anteil am geschafften Klassenerhalt", betont Handball-Geschäftsführer Björn Barthel.

Der in Dülken geborene Heider Thomas hatte sich seine Entscheidung nicht einfach gemacht. Letztlich war seine Pro- und Contra-Liste ausschlaggebend: "Die Mannschaft ist mir sehr ans Herz gewachsen. Wohl deshalb standen auf der Pro-Liste sämtliche Vornamen meiner Mitspieler", schmunzelt der 2,02 m lange Handballer. "Ich gebe zudem etwas an den Verein zurück. Denn alle Verantwortlichen standen voll hinter mir, als ich verletzungsbedingt lange Zeit ausfiel." Und er "opfert" freiwillig die Trikotnummer 10, wird künftig mit der 18 spielen. Der Grund: "Benni Richter bekommt die 10, mit der nicht nur er sondern ehemals auch sein Vater gespielt hat."

Aufgrund seiner beruflichen Verpflichtung zum Ende der Referendarzeit im kanadischen Vancouver wird Thomas nicht an der Saisonvorbereitung teilnehmen können. "Ich bin mir aber sicher, dass Heider sich nach seiner Rückkehr schnell wieder in die Mannschaft integriert", erwartet TSV-Trainer Dusko Bilanovic.


sponsor startseite selectsponsor startseite sparkassesponsor startseite buergelsponsor startseite cityringsponsor startseite egnsponsor startseite brandenburgsponsor startseite therapiezentrumsponsor startseite evdsponsor startseite Orthopaediesponsor startseite ineos