Es waren gerade mal acht Minuten gespielt, da stand es bereits 8:1 für den Tabellenführer der 2. Handball-Bundesliga. 2300 Zuschauer reagierten mit Begeisterung auf jede Parade von Tomas Mrkva und bejubelten die Treffer von HBW Balingen-Weilstetten. "Am Anfang haben wir uns schwer getan, Balingens Torwart hat uns den Zahn gezogen", stellte TSV-Trainer Dusko Bilanovic nach dem 23:32-Misserfolg am Freitagabend fest. Trotzdem konnte er seinen Spielern zur zwischenzeitlichen Aufholjagd gratulieren: "Sie haben Moral gezeigt. Leider fiel die Niederlage um drei, vier Tore zu hoch aus."

Als Balingen mit 12:4 in der 20. Minute vorne lag, wehrte der TSV sich verstärkt gegen eine frühe Vorentscheidung. Von der Siebenmeterlinie und von Rechtsaußen traf Tim Wieling, Eloy Morante Maldonado erzielte den nächsten Dormagener Treffer und der starke Nuno Rebelo verkürzte auf 12:8. Es wurde ruhiger in der SparkassenArena und die Zuschauer wussten, dass auch die 15:10-Halbzeitführung noch kein Grund zum Feiern ist. Denn der TSV konnte die zweite Hälfte in doppelter Überzahl beginnen. Mit großartigen Paraden und einem platzierten Wurf ins leere Balinger Tor hielt auch Torwart Sven Bartmann die Partie offen. Nuno Rebelo und Joshua Reuland ließen mit ihren Treffern weitere Hoffnung aufkommen - plötzlich war der TSV beim 16:14 in der 38. Minute nah dran am Spitzenreiter. Doch der ganz große Coup scheiterte an den wieder energischer zupackenden und präziser abschließenden Gastgebern. Gefunden wurde Marcel Niemeyer am Kreis, Gregor Thomann feuerte erfolgreich aus dem Rückraum. Die Balinger bauten die Führung wieder aus, auch wenn sie bis zur 48. Minute (24:20) die Rheinländer noch nicht abgeschüttelt hatten. Das gelang erst mit dem 5:0-Lauf in den folgenden sechs Minuten.

"Es hat sich niemand verletzt und wir konnten Spieler für das wichtige Duell am Sonntag gegen Ferndorf schonen", sagte Dusko Bilanovic nach der Partie. Die Mannschaft bereitet sich am Samstag Vormittag mit einer Trainingseinheit in Herrenberg gezielt auf das Heimspiel vor. "Unser Ziel war, mindestens zwei Punkte an diesem Doppelspieltag zu holen. Das wollen wir jetzt am Sonntag erreichen und hoffen auf eine große Unterstützung unserer Fans am Sonntag", appelliert der Trainer. Ferndorf hat bereits zwei Punkte eingesammelt: Das Team von Michael Lerscht setzte sich mit 25:17 (10:10) gegen den TV Hüttenberg durch.

Die Begegnung am Spieltag von Sponsor Gongoll pfeifen die Schiedsrichter Frederic Linker und Sascha Schmidt (Herne) um 17 Uhr im TSV Bayer Sportcenter an. Tickets gibt es im Tabakshop an der Kölner Straße 64 und online. Die Kassen am Sportcenter öffnen um 16 Uhr.

HBW Balingen-Weilstetten - TSV Bayer Dormagen 32:23 (15:10)
Balingen: Mrkva (15 Paraden), Bozic (n.e.); Zobel, Niemeyer (5), Flohr, Hausmann (1), Thomann (7/3), Nothdurft (1), Meschke, Gretarsson (6/1), Diebel, De La Pena Morales (1), Schoch (6), Oliveira (2), Saueressig (3).
Dormagen: Bartmann (1 Tor, 10 Paraden), Broy (bei einem 7m); Reuland (2), Pyszora, Eggert (1), Löfström (2), I. Hüter, Rebelo (5), Richter (1/1), P. Hüter, Morante Maldonado (3), Stutzke (2), Wieling (6/2).
Schiedsrichter: Kolb / Kauth.
Zuschauer: 2300.
Zeitstrafen: 10:10 Minuten.
Siebenmeter: 4/5:3/3 (Gretarsson wirft an den Pfosten).
Spielfilm: 8:1 (8.), 9:4 (14.), 12:4 (20.), 12:8 (25.), 15:9, 15:10 - 16:14 (38.), 19:16 (41.), 21:16 (43.), 24:20 (48.), 29:20 (54.), 30:23, 32:23.


sponsor startseite selectsponsor startseite sparkassesponsor startseite buergelsponsor startseite cityringsponsor startseite egnsponsor startseite putzigsponsor startseite brandenburgsponsor startseite therapiezentrumsponsor startseite kompetenzcentersponsor startseite dekasponsor startseite evdsponsor startseite Orthopaediesponsor startseite rohdesponsor startseite ineos