Und wieder ein Spiel gegen den direkten Tabellennachbarn, diesmal aber müssen die Dormagener reisen: An diesem Samstag trifft der TSV Bayer ab 19.30 Uhr in der Stadtgartenhalle auf Gastgeber HG Saarlouis. Da die Saarländer zuletzt in Bad Schwartau verloren und der TSV die Spiele gegen Essen und Baunatal gewann, tauschten beide Klubs die Plätze. Saarlouis steht demnach auf dem ersten Abstiegsplatz - zwei Punkte hinter dem TSV.

"Man kann davon ausgehen, dass beide Mannschaften vor diesem Spiel einen ähnlichen Druck haben", sagt TSV-Coach Jörg Bohrmann. Die spezielle Herausforderung des Abstiegskampfs haben seine Spieler im heimischen TSV Sportcenter - aber auch in einer vergleichbaren Situation in Hüttenberg freilich nervenstark angenommen. Saarlouis hingegen war zwar mehrfach dran am Erfolg, gewann aber schon seit sieben Spieltagen nicht mehr. So rutschten die Saarländer in der Tabelle immer tiefer. "Meine Jungs haben sich enormes Selbstvertrauen geholt", sagt Bohrmann. "Wir haben sehr gut in dieser Woche trainiert und freuen uns auf die Begegnung." Dabei wird es eine enorme Unterstützung geben: Der Fan-Club Blau-Weiß hat in Zusammenarbeit mit dem TSV einen Bus eingesetzt, der sich am Samstag Richtung Saarland in Bewegung setzt.

Einen Spieler hat der TSV noch in besonderer Erinnerung: Beim 31:26-Hinspielsieg gegen Saarlouis war Linksaußen Dirk Holzner der überragende Akteur und erzielte 10 Treffer, davon 4 sicher verwandelte Siebenmeter. Er liegt derzeit mit 222 Toren auf dem zweiten Platz der Torschützenliste in der 2. Handball-Bundesliga. Gefahr geht auch vom Rückraum aus. Nicht zuletzt von Eduard Klyuyko, der jetzt für die ukrainische Nationalmannschaft nominiert wurde.


sponsor startseite selectsponsor startseite sparkassesponsor startseite buergelsponsor startseite cityringsponsor startseite egnsponsor startseite therapiezentrumsponsor startseite evdsponsor startseite Orthopaediesponsor startseite ineos