"Wir brauchen uns nicht zu verstecken, wir haben genug Qualität im Team", sagt TSV-Trainer Jörg Bohrmann im Tribünentalk vor dem Spiel gegen den TV Bittenfeld. Nach dem Sieg in Hüttenberg ("das haben wir dort gut gelöst") würde ein Erfolg gegen eine der führenden Mannschaften der 2. Handball-Bundesliga natürlich besonders zählen. Doch für Bohrmann ist auch klar, dass die Gäste gerade nach zwei Niederlagen besonders hart trainiert und sich noch intensiver auf dieses Spiel im TSV Sportcenter vorbereitet haben. Anpfiff der Schiedsrichter Michael Kilp und Christoph Maier (Oberursel/Steinbach) ist um 19 Uhr. Die Abendkassen öffnen um 17.30 Uhr.

Am von der VR Bank eG unterstützten Spieltag der Tradition mit zahlreichen Vertretern heimischer Schützen- und Karnevalsvereine würde der TSV gerne an eine Tradition anknüpfen: Die bisherigen drei Heimspiele hat das Bayer-Team nämlich gewonnen. Inzwischen aber redet der TV Bittenfeld ein Wort in der Spitzengruppe der 2. Liga mit und will in die DKB-Bundesliga aufsteigen. Das Hinspiel gewann die Mannschaft von Jürgen Schweikardt mit 34:19. "Da lief einiges gegen uns und wir mussten während des Spiels Ausfälle verkraften", erinnert sich Bohrmann eher ungerne an die Begegnung Ende September. Und eins ist nun mal kein Geheimnis: "Bittenfeld ist auf allen Positionen doppelt stark besetzt."

Nach dem verletzungsbedingten Ausfall von Peter Strosack wird Robin Doetsch von Beginn an auf der rechten Außenbahn spielen. "Robin besitzt eine hohe Qualität und hat uns in der Vergangenheit schon viele Punkte geholt", lobt Jörg Bohrmann den Linkshänder. Fragezeichen stehen noch hinter den Einsätzen von Dennis Marquardt und Bastien Arnaud. Sollten beide ausfallen, "müsste ich eine komplett neue Abwehrformation basteln", sieht der Coach, der mit Arnaud und Jonny Eisenkrätzer im Innenblock beim Spiel in Hüttenberg zufrieden sein konnte.

Übrigens wird auch der Heimatverein Rheinfeld am Samstag am Spieltag der Tradition im TSV Sportcenter teilnehmen und Freitickets für das Heimatfest im Ortsteil verteilen. Also eine weitere Gewinnmöglichkeit neben der Aktion "Knackt die 2000" - sollten 2000 Zuschauer in der Halle sein, wird unter anderem ein Auto unter allen Besuchern verlost.


sponsor startseite selectsponsor startseite sparkassesponsor startseite buergelsponsor startseite cityringsponsor startseite egnsponsor startseite therapiezentrumsponsor startseite evdsponsor startseite Orthopaediesponsor startseite ineos