Seit Jahren sind sie fester Bestandteil der US-amerikanischen Nationalmannschaft, jetzt haben sie auch die offizielle Bestätigung: Ian und Patrick Hüter wurden von US-Trainer Robert Hedin für die Handball-WM 2023 in Polen und Schweden nominiert. „Wir freuen uns riesig auf die WM. Nachdem wir letztes Jahr nicht dabei sein konnten, ist die Vorfreude jetzt umso größer“, strahlt Ian Hüter, der als Spielmacher und Kapitän der USA ins Turnier geht.

Beim Turnier, das vom 11. bis 29. Januar in vier polnischen und fünf schwedischen Städten ausgetragen wird, wurden die Nordamerikaner bei der Gruppenauslosung im Juli in Gruppe G gelost. Dort treffen die USA auf Kroatien, Ägypten und Marokko. „Das ist eine schwierige Gruppe, aber wir wollen uns mit den Großen messen und die WM nutzen, um zu schauen, auf welchem Level wir sind“, erklärt Ian Hüter nach dem Lehrgang der Nationalmannschaft in Ystad. Auch Patrick Hüter bekräftigte beim Sponsoren-Netzwerkabend im Interview nochmal das erklärte Ziel: „Wir wollen in der Gruppenphase einen Sieg holen, das ist natürlich gegen Marokko am wahrscheinlichsten.“ Gegen die Nordafrikaner geht es auch direkt im ersten Spiel am 13.01. ab 18 Uhr. Dann sitzen natürlich auch die Mitspieler und Fans des TSV vor den Bildschirmen und drücken den Hüter-Brüdern, aber auch dem gesamten Team der USA, die Daumen.


sponsor startseite selectsponsor startseite sparkassesponsor startseite buergelsponsor startseite cityringsponsor startseite egnsponsor startseite therapiezentrumsponsor startseite evdsponsor startseite Orthopaediesponsor startseite ineos