Der vierte Sieg in Folge bringt dem TSV Bayer Dormagen den Klassenerhalt. Die Mannschaft von Peer Pütz setzte sich am Samstagabend bei der HSG Nordhorn-Lingen mit 29:26 (16:14) durch und besitzt damit vor dem letzten Spieltag drei Punkte Vorsprung auf Ferndorf und Großwallstadt. Diese Teams kämpfen am nächsten Samstag im Fernduell um den rettenden Platz 17: Ferndorf spielt in Dormagen, Großwallstadt erwartet Bietigheim. Beide weisen 28:46-Punkte auf, Großwallstadt besitzt aktuell das um fünf Treffer bessere Torverhältnis.

Als der Schlusspfiff ertönte, jubelten im Nordhorner Euregium die Dormagener Spieler und der begeisterte Anhang samt mitgereisten Fans. In der Partie führte der TSV zunächst 6:2, lag dann mit 6:9 zurück, um schließlich mit dem 16:14-Vorsprung in die Kabine zu gehen. Nach dem Seitenwechsel gaben die Gäste die Führung nicht mehr ab und feierten schließlich den 13. Saisonsieg.

Jan Reimer war mit 8/2 Toren einmal mehr der erfolgreichste Werfer. Alex Senden erzielte 6 Treffer, Aron Seesing 4. Mit 10 Paraden, darunter ein abgewehrter Siebenmeter, gewann Martin Juzbasic das Torwartduell.

Weitere Informationen folgen.


sponsor startseite selectsponsor startseite sparkassesponsor startseite buergelsponsor startseite cityringsponsor startseite egnsponsor startseite therapiezentrumsponsor startseite evdsponsor startseite Orthopaediesponsor startseite ineos