„Wir können es deutlich besser im Angriff“, sagte TSV-Coach Peer Pütz am Mittwoch nach dem unglücklichen Verlauf des Heimspiels gegen die Eulen Ludwigshafen und der 17:18-Niederlage. Den Beweis wollen die Wiesel am heutigen Samstag, 30. April, beim Gastspiel in der Ems Halle gegen den Tabellennachbarn TV Emsdetten erbringen. Der Anpfiff durch die Schiedsrichter Christopher Hillebrand und Stefan Umbescheidt (Kaiserau) erfolgt um 19 Uhr. Das Spiel ist live auf Sportdeutschland.tv zu sehen.

Das Hinspiel war die bis Mittwoch torärmste Begegnung der 2. Liga, in Dormagen trennten sich beide Klubs 18:18. Es wäre schon überraschend, wenn heute wieder so wenige Tore fallen, denn Emsdetten erzielte in dieser Saison immer mindestens 22 Tore in Heimspielen. Die Mannschaft von Sascha Bertow hat fast einen Monat Spielpause wegen Coronaproblemen hinter sich. Deshalb mussten das Auswärtsspiel in Großwallstadt und die Heimpartie gegen Dessau verlegt werden. Inzwischen erhielten alle betroffenen Spieler grünes Licht aus der medizinischen Abteilung und kehrten in den Trainingsbetrieb zurück.

Die Gesamtbilanz zwischen beiden Teams: Der TSV gewann sieben und verlor sechs der bisherigen 15 Vergleiche, zwei Spiele endeten mit einem Remis. In den letzten drei Spielen in Emsdetten behauptete sich der TSV. Für beide Vereine ist es das 30. Saisonspiel, beide weisen 20:38-Punkte auf. Der TVE besitzt gegenüber dem TSV das bessere Torverhältnis. Beim 18:18 im November 2021 waren die schnellen Linksaußen Dirk Holzner (4/1) und Rechtsaußen Yannick Terhaer (8/1) die erfolgreichsten Werfer der Münsterländer.

 


sponsor startseite selectsponsor startseite sparkassesponsor startseite buergelsponsor startseite cityringsponsor startseite egnsponsor startseite therapiezentrumsponsor startseite evdsponsor startseite Orthopaediesponsor startseite ineos