Das Heimspiel des TSV Bayer Dormagen gegen die HSG Nordhorn-Lingen wurde wegen des Weltcup-Turniers der Junioren-Säbelfechter auf diesen Donnerstag, 4. Dezember, ab 19.30 Uhr im TSV Sportcenter vorgezogen. Es ist bereits das zweite Aufeinandertreffen der beiden Mannschaften in dieser Saison: Kurz vor dem Meisterschaftsstart schaltete der TSV die HSG mit 21:18 aus dem DHB-Pokal aus. Dementsprechend sagt TSV-Trainer Jörg Bohrmann im aktuellen Tribünentalk: "Wir wissen, dass wir sie geschlagen haben." Hingegen wollen die Gäste erklärtermaßen die "Schmach der Pokalniederlage aus dem August tilgen." 

Der Dezember hat es in sich: "Das wird knallhart mit noch sechs Spielen in diesem Jahr", betont Bohrmann. Zum Auftakt trifft der TSV auf die Nordhorner, die seit drei Spielen unbesiegt sind. Auch wenn Gäste-Trainer Heiner Bültmann nach dem Pokalspiel die Rolle eines Aufstiegsfavoriten zurückwies, so mischt das Zwei-Städte-Team als Fünfter der 2. Handball-Bundesliga vorne aussichtsreich mit. Das Saisonziel wird offiziell mit "besser abzuschneiden als im Vorjahr" angegeben - da wurde Nordhorn Sechster. Bis auf den früheren Dormagener Nils Meyer, der verletzungsbedingt ausfällt, werden die Grafschafter komplett antreten können.

Beim TSV wird eventuell der soeben verpflichtete Bastien Arnaud zum Aufgebot gehören. Er könnte dann mithelfen, den fünften Saisonsieg zu holen. "Wir müssen auch gegen stärkere Teams punkten", hofft Bohrmann auf den Erfolg. "Für unser Spiel erhalten wir immer wieder Lob von allen Seiten. Irgendwann bringt das aber auch nichts mehr. Wir brauchen etwas Zählbares."

Die Partie wird von den Schiedsrichtern Thomas Kern und Thorsten Kuschel (Bellheim/Hagenbach) geleitet. Tickets gibt es noch im Vorverkauf in der City-Buchhandlung, die Abendkassen öffnen um 18 Uhr.


sponsor startseite selectsponsor startseite sparkassesponsor startseite buergelsponsor startseite cityringsponsor startseite egnsponsor startseite therapiezentrumsponsor startseite evdsponsor startseite Orthopaediesponsor startseite ineos