Ein klares Bild zeigt die Tabelle der 2. Handball-Bundesliga nach der Hinrunde eher nicht: Nur sechs Mannschaften haben die geplanten 19 Spiele ausgetragen, zwei Teams weisen lediglich 16 Partien auf. Der TSV Bayer Dormagen gehört zu den vier Vereinen, die bislang 17 mal auflaufen konnten. Mit jeweils drei Siegen und Unentschieden sowie elf Niederlagen liegen die Wiesel auf dem 19. und damit vorletzten Tabellenplatz, der den Abstieg in die 3. Liga bedeuten würde. Den aber wollen die Rheinländer unbedingt vermeiden. „Ich freue mich auf die Aufgabe, mit euch noch enger zusammenarbeiten zu können“, sagte Peer Pütz (30) am Montagabend im TSV Bayer Sportcenter bei der ersten Spielerbegrüßung im neuen Jahr. Der bisherige Co-Trainer hat mit sofortiger Wirkung die Position des verantwortlichen Trainers übernommen und wird dabei von einem Team unterstützt. Hierzu gehören Athletik-Coach Nico Brandt, Torwarttrainer Joachim Kurth, Nachwuchs-Coach David Röhrig und der sportliche Leiter Walter Haase. Zu Beginn des Treffens war auch Dusko Bilanovic anwesend, der sich nach drei Trainerjahren mit einem Kasten Bier verabschiedete und der Mannschaft viel Erfolg wünschte.

Aus verschiedenen Gründen konnten noch nicht alle Spieler das erste Training mitmachen. Mit Ian Hüter und Alex Senden waren aber zwei Rückraumakteure wieder dabei, die dem Team lange fehlten. Hüter ist dabei schon einen Schritt weiter als Senden, „auf die richtige Belastung müssen wir aber natürlich genau achten“, sagt Pütz. So konzentrierte sich Senden zunächst auf Wurftraining ohne Kontakt.

Die Regie der ersten Viertelstunde gehörte Nico Brandt, der vor dem obligatorischen Fußballspiel zum konzentrierten Warmmachen eingeladen hatte. Ein Schwerpunkt der anschließenden Trainingseinheit gehörte der Optimierung des Überzahlspiels im Angriff. Pütz: „Da müssen wir uns unbedingt verbessern.“ Erstmals bei einem Testspiel sind die Wiesel am Dienstag, 25. Januar, ab 20.30 Uhr im Sportcenter zu sehen: Gegner ist dann Drittligist TuS Opladen. Ein weiteres Trainingsspiel findet am Freitag, 28. Januar, 15 Uhr beim Erstligisten Hannover-Burgdorf statt.

Termine der Nachholspiele
Die beiden im letzten Jahr ausgefallenen Heimspiele wurden jetzt terminiert: Gegner am Dienstag, 1. März 2022, ist der ThSV Eisenach, gegen die Eulen Ludwigshafen geht es am Mittwoch, 27. April. Beide Spiele werden wie üblich um 19.30 Uhr im TSV Bayer Sportcenter angepfiffen.


sponsor startseite selectsponsor startseite sparkassesponsor startseite buergelsponsor startseite cityringsponsor startseite egnsponsor startseite therapiezentrumsponsor startseite evdsponsor startseite Orthopaediesponsor startseite ineos