Dehnen, strecken, laufen, kicken - der Handball spielt zum Saisonbeginn traditionell keine Rolle. Erst kurz vor dem ersten Testspiel am 31. Juli gegen Kras Volendam nehmen die Spieler des TSV Bayer Dormagen das Spielgerät wieder in ihre Hände - und freuen sich ganz besonders auf die Ausübung ihres Sports. Zum Auftakt fehlten jetzt die vier Youngster Aron Seesing, Sören Steinhaus, Lucas Rehfus und Lennart Leitz, die sich aktuell mit der U18/19-Nationalteam auf die Europameisterschaft in Kroatien (10.-22. August) vorbereiten. Dafür wurde der einzige Neuzugang Patryk Biernacki herzlich von Mitspielern und Offiziellen begrüßt. Der 25-jährige Rückraumspieler kommt vom polnischen Erstligisten Sandra SPA Pogon Szczecin. Er hat in Dormagen einen Vertrag bis 2023 unterschrieben.

In den nächsten Wochen führt Trainer Dusko Bilanovic zumeist zweimal täglich das Training im TSV Bayer Sportcenter oder auf der Anlage am Höhenberg durch. Abwechslung steht dabei durchaus auf dem Programm: Am Donnerstag, 29. Juli, geht es zum Stehpaddeln nach Xanten. Am 19. August lädt Klaus Pelzer zum aktiven Yoga und zur prophylaktischen Arbeit ins Therapiezentrum Dormagen ein. Zuvor findet das kompakte Trainingslager vom 9. bis 12. August in der Sportschule Hennef statt. Zweimal ist der TSV Gast bei Benefizspielen: Am Samstag, 4. September, spielen die Wiesel ab 18 Uhr beim TuS Weibern zugunsten der Hochwasserhilfe - es ist der erste Klub von TSV-Linksaußen Joshua Reuland. Beim OSC Rheinhausen tritt der TSV am Sonntag, 12. September, ab 16 Uhr anlässlich der Saisoneröffnung an. Der Duisburger Verein entstand vor 50 Jahren aus der Fusion des TuS und des ESV Jahn Rheinhausen.

Zahlreiche Testspiele gegen Top-Teams
Terminiert sind zahlreiche Testspiele gegen niederländische Top-Teams und deutsche Spitzenklubs. Vier Begegnungen werden im Sportcenter durchgeführt, drei davon mit Zuschauern. Noch ohne Fans wird die Partie am Samstag, 31. Juli, ab 16 Uhr gegen Kras Volendam (NL) ausgetragen. Die offizielle Saisoneröffnung ist am Sonntag, 15. August, 14 Uhr, mit einem Spiel gegen TSV Hannover-Burgdorf. Drei Tage später, am Mittwoch, 18. August, kommt es zu einer weiteren Auseinandersetzung mit einem deutschen Erstligisten: Um 18.30 Uhr erfolgt der Anpfiff gegen den amtierenden deutschen Pokalsieger TBV Lemgo-Lippe. Und am Samstag, 21. August, stellen sich die Limburg Lions (NL) ab 17.30 Uhr im Sportcenter vor.

Für die drei Spiele mit Zuschauern gilt: Es können personalisierte Tickets online bestellt werden. Es gibt zwei Preiskategorien:
Gerade: Erwachsene 7 Euro - ermäßigt 3 Euro
Hinter dem Tor: Erwachsene 5 Euro - ermäßigt 2 Euro
(Ermäßigt: Kinder/Jugendliche bis einschließlich 17 Jahre; Schüler, Studenten, Azubis bis einschließlich 25 Jahren; Schwerbehinderte. Entsprechende Nachweis sind bei der Einlasskontrolle vorzuzeigen).
Der Einlass erfolgt jeweils ab 30 Minuten vor Spielbeginn. Die Cafeteria hat geöffnet. Möglich ist der Zugang für vollständig Geimpfte, Genese und Getestete (Bürgertest nicht älter als 48 Stunden). Der Erlös dieser drei Heimspiele kommt zur Hälfte den Opfern der Hochwasserkatastrophe zugute.
 
Im Rahmen der Vorbereitung stehen auch Auswärtsspiele auf dem Programm:
Mittwoch, 4. August, 18 Uhr, bei Zweitliga-Rückkehrer HSG Nordhorn-Lingen
Sonntag, 8. August, 15 Uhr, bei Erstligist HSG Wetzlar
Mittwoch, 25. August, 19.30 Uhr, bei Drittligist Longericher SC

Das DHB-Pokalspiel beim ATSV Habenhausen findet am 28. oder 29. August statt. Der Terminplan für die 38 Meisterschaftsspiele wird in der nächsten Woche bekannt gegeben. Los geht es für den TSV mit einem Auswärtsspiel am Samstag, 11. September.


sponsor startseite selectsponsor startseite sparkassesponsor startseite buergelsponsor startseite cityringsponsor startseite egnsponsor startseite therapiezentrumsponsor startseite evdsponsor startseite Orthopaediesponsor startseite ineos