In der Westpress Arena Hamm kommt es heute am 31. Spieltag der 2. Handball-Bundesliga zum Aufeinandertreffen zweier Mannschaften, die arge personelle Sorgen haben: Der ASV Hamm-Westfalen trägt sein erstes Spiel nach der über dreiwöchigen Corona-Quarantäne aus und muss dabei nicht nur Mittelmann Sören Südmeier ersetzen, der wegen einer Knieverletzung bis zum Saisonende ausfällt. Und der TSV Bayer Dormagen kann weiterhin kein Comeback aus dem Stammteam vermelden. Die Partie wird um 19.15 Uhr von Lucas Hellbusch und Darnel Jansen (Trebur / Geinsheim) angepfiffen und ist live auf Sportdeutschland.tv zu verfolgen.

Gegenüber der erfolgreichen Partie gegen Fürstenfeldbruck (30:27) gibt es beim TSV eine Veränderung: Youngster Sören Steinhaus wird den Kader ergänzen und im Anschluss an die Partie mit Co-Trainer Peer Pütz nach Flensburg fahren. Dort findet am Donnerstag das Viertelfinal-Hinspiel um die deutsche Meisterschaft der A-Jugend gegen die SG Flensburg-Handewitt statt. Mit Blick auf die Ausfälle in beiden Teams ist die Frage nach dem Favoriten schwierig zu beantworten. Fest steht wie immer: Beide Mannschaften wollen gewinnen, was dem TSV allerdings in den letzten zehn Jahren in Hamm nicht gelang. Das Hinspiel endete mit einem in der Höhe unerwarteten 27:19-Erfolg der Wiesel.

Heimspiel gegen Emsdetten beginnt um 19 Uhr
Da das TSV Bayer Sportcenter weiterhin nicht genutzt werden kann, wird nach wie vor in der Berufsschulturnhalle am Bahnhof trainiert. Und wie schon zuletzt muss auch das Heimspiel am kommenden Samstag, 15. Mai, in der Ostermann Arena in Leverkusen durchgeführt werden. Die Begegnung mit dem TV Emsdetten beginnt dort bereits um 19 Uhr.


sponsor startseite selectsponsor startseite sparkassesponsor startseite buergelsponsor startseite cityringsponsor startseite egnsponsor startseite therapiezentrumsponsor startseite evdsponsor startseite Orthopaediesponsor startseite ineos