Zwei Spiele innerhalb von drei Tagen: Der Tabellensechste der 2. Handball-Bundesliga begab sich am Montag auf die Ost-Tour, die wie schon vor 14 Tagen ein weiteres Mal zunächst am Hotel in Leipzig endete. Von dort bringt der Bus die Wiesel heute nach Dessau und am Donnerstag nach Aue. Die gelungene Verbindung der Nachholpartie in Aue und des Rückspiels gegen den Dessau-Roßlauer HV 06 spart eine lange Reise ein. Mit erfolgreichen Torwürfen will der TSV indes heute nicht geizen - im Gegensatz zum Auftakt im Oktober, als Dessau nur 21 Dormagener Tore zuließ und selber 24 Mal traf. Los geht es heute in der Anhalt-Arena um 19.30 Uhr mit dem Anpfiff der Schiedsrichter Fabian Friedel und Rick Herrmann aus Aue. Die TSV-Fans sehen das Spiel auf Sportdeutschland.tv.

„Meine Mannschaft hat am Freitag in der zweiten Hälfte gegen Bietigheim überragend gespielt. Diesen Schwung wollen wir mitnehmen ins Spiel gegen Dessau“, sagt Dusko Bilanovic. Ihm sind die Qualitäten der Bauhausstädter natürlich bestens bekannt: „Sie besitzen gute Außen, leben von ihrem Torwart und spielen einen schnellen Ball.“ Nach der bisher einzigen Heimniederlage in dieser Saison gegen Dessau „haben wir etwas gutzumachen“, betont der TSV-Coach und erinnert sich: „Damals mussten wir ohne Joshua Reuland und Patrick Hüter spielen, die Beiden sind diesmal dabei.“ Martin Juzbasic und der vor der Abfahrt über Magen-Darm-Probleme klagende Pascal Noll fuhren nicht mit. Auf ihre anstehenden Klausuren mussten sich zudem Tim Mast, Lucas Rehfus und Moritz Görgen konzentrieren und ebenfalls zu Hause bleiben. Und auch Peer Pütz konnte die Reise nicht antreten, nachdem er schon in den letzten beiden Spielen passen musste: Der Co-Trainer klagt über erhebliche Rückenbeschwerden.

Erst dreimal standen sich die beiden Mannschaften gegenüber: In der Saison 2018/19 gewann der TSV beide Begegnungen, Dessau musste den Gang in die 3. Liga antreten. Coach Uwe Jungandreas führte den Klub aber danach gleich wieder zurück in die 2. Liga. In diesem Jahr verlor das Team aus Sachsen-Anhalt die beiden Auswärtsspiele in Aue (22:23) und zuletzt in Lübeck-Schwartau (27:32). Das Heimspiel gegen Hüttenberg wurde 28:19 gewonnen. In der Tabelle rangieren die Gastgeber mit sechs Minuspunkten hinter dem TSV auf Rang 9.


sponsor startseite selectsponsor startseite sparkassesponsor startseite buergelsponsor startseite cityringsponsor startseite egnsponsor startseite therapiezentrumsponsor startseite evdsponsor startseite Orthopaediesponsor startseite ineos