Eigentlich sollte das Spiel schon im Oktober stattfinden. Doch damals war der Handball Sport Verein Hamburg von einem Corona-Fall betroffen - die Dormagener Reise gen Norden wurde kurzfristig abgesagt. Jetzt ist das Team des TSV Bayer im Bus unterwegs und wird am Dienstag in der Sporthalle Hamburg auf den Tabellenzweiten der 2. Handball-Bundesliga treffen. Matthias Klinke und Sebastian Klinke aus Bordesholm (in Schleswig-Holstein) leiten die Partie des 4. Spieltages, die auf 18 Uhr vorgezogen wurde und live auf Sportdeutschland.tv zu sehen ist.

„In Hamburg treffen zwei Mannschaften aufeinander, die das gleiche Konzept wie wir mit jungen Spielern verfolgen“, sagt Dusko Bilanovic: „Spielerisch sind wir auf Augenhöhe, da kommt es auf die Tagesform an. Nach dem starken Spiel gegen den ASV Hamm fahren wir natürlich mit zusätzlichem Selbstvertrauen nach Hamburg.“ Dass die Gastgeber erst vier Minuspunkte aufweisen, hat aus Sicht des Dormagener Trainers auch mit der Eingespieltheit zu tun: „Sie müssen keine neuen Spieler integrieren und kennen die Abläufe sehr gut.“ Schon im Verlauf der letzten Saison gab es den Torwarttausch mit Bietigheim - Jonas Maier kam, Aron Edvardsson ging - ansonsten benötigte der Klub keine neuen Werfer.

Seit ein paar Tagen ist freilich mit Jannik Hausmann ein neuer Mann an Bord. Der 26 Jahre alte Linkshänder wechselte kurz vor dem Heimspiel gegen den TV Emsdetten am Samstag vom Drittligisten TV Plochingen in den Norden. Nachdem der Halbrechte Jan Forstbauer sich einen Nasenbeinbruch zugezogen hatte und wohl auch gegen den TSV noch ausfällt, verpflichtete Hamburg den zweiten Spieler für die Rückraumposition. Balingen hatte den Vertrag mit Hausmann nicht verlängert, danach ging er zum TV Plochingen, hoffte aber auf neue höherklassige Herausforderungen.

In der heimischen Umgebung hat Hamburg in den bisherigen vier Spielen noch keinen Punkt abgeben. Allerdings lief es gegen Fürstenfeldbruck (27:26) und am Samstag gegen Emsdetten beim 23:22 nicht so richtig. Da war es Torwart Maier, der den Wurf von Linksaußen Dirk Holzner kurz vor Spielende abwehrte und den Sieg rettete. Auswärts verlor Hamburg lediglich beim VfL Gummersbach (25:26) und im Derby gegen Lübeck (28:31). In Hamburg konnte der TSV noch nie gewinnen. Dann wäre es ja mal langsam an der Zeit.


sponsor startseite selectsponsor startseite sparkassesponsor startseite buergelsponsor startseite cityringsponsor startseite egnsponsor startseite therapiezentrumsponsor startseite evdsponsor startseite Orthopaediesponsor startseite ineos