Im Dezember geht es in der 2. Handball-Bundesliga Schlag auf Schlag mit insgesamt sieben Spielen für den TSV Bayer Dormagen. Dass gleich die erste Partie des Monats am letzten Samstag in Fürstenfeldbruck verloren ging, ist abgehakt: „Wir haben das Spiel analysiert und blicken jetzt nach vorne“, sagt TSV-Trainer Dusko Bilanovic. Denn an diesem Freitag, 11. Dezember, geht es bereits weiter: Der TSV erwartet ab 19.30 Uhr den ASV Hamm-Westfalen im TSV Bayer Sportcenter. Schiedsrichter der Begegnung des 12. Spieltages sind Christian und David Hannes (Aachen / Frankfurt). Da nach wie vor aufgrund der Corona-Pandemie keine Zuschauer zugelassen sind, bietet sich die Live-Übertragung auf Sportdeutschland.tv an.

Beim Tabellensechsten ASV Hamm-Westfalen hat nach dem Abschied von Trainer Kay Rothenpieler eine neue Ära begonnen. Sein Nachfolger Michael Lerscht kam aus dem Siegerland. „Nach 15 Jahren in Ferndorf freue ich mich auf diesen Schritt, auf neue Perspektiven“, begründete der 36-Jährige seine Entscheidung. Ebenfalls neu beim ASV sind der frühere Dormagener Jo Gerrit Genz und Marian Orlowski. Beide Rückraumspieler kamen vom TuS N-Lübbecke zum ASV. Linkshänder Genz (25 Tore) und der Halblinke Orlowski (22) gehören mit ihren Torerfolgen zu den TOP5-Werfern der Westfalen. Genz freut sich im Interview mit dem Magazin Wiesel Inside auf die Rückkehr nach Dormagen: „Aber ich hätte mich mega auf die Fans gefreut, die ich noch von früher kenne. Das geht nun wegen Corona leider nicht. Und meine Eltern wären natürlich gerne ins Sportcenter gekommen.“ Gerüchteweise steht Spielmacher Merten Krings den Hammern wieder zur Verfügung. Bilanovic: „Wir wären darauf vorbereitet.“ Kein Fragezeichen steht aus seiner Sicht hinter der Bewertung des Gegners: „Hamm kommt als Favorit nach Dormagen.“

Beim TSV gibt es gegenüber den letzten Spielen mit Blick auf die Verletztenliste keine Veränderungen: Weiterhin fallen Julian Köster, Carlos Iliopoulos, Tim Mast, Pascal Noll und Sven Bartmann aus. Torwart Filip Baranasic gehört erstmals zum Aufgebot von Bilanovic. „Er hat einen anderen Stil als Martin Juzbasic und hilft uns auf jeden Fall als Trainingspartner“, sieht der Coach in dem 20-Jährigen ein großes Talent. Mit dabei sind am Freitag auch wieder die A-Jugendlichen Matthis Blum und Lucas Rehfus. Auch der junge Kreisläufer Aron Seesing gehört wieder zum Kader, nachdem er eine Verletzung auskuriert hat.

Derweil waren die Mannschaftskapitäne Patrick (TSV) und Ian Hüter (USA) heute im ARD-Morgenmagazin zu sehen. Der gelungene Beitrag von Andreas Ahn beschäftigt sich vor allem mit der Teilnahme der beiden US-Nationalspieler bei der Weltmeisterschaft in Ägypten im Januar 2021. Die längere Fassung ist auf sportschau.de zu sehen.


sponsor startseite selectsponsor startseite sparkassesponsor startseite buergelsponsor startseite cityringsponsor startseite egnsponsor startseite therapiezentrumsponsor startseite evdsponsor startseite Orthopaediesponsor startseite ineos