Allein der Blick auf die Tabelle macht die besondere Schwere dieser Auswärtsaufgabe an diesem Freitag, 6. März, für den TSV Bayer Dormagen deutlich: Der HSC Coburg 2000 ist Tabellenführer der 2. Handball-Bundesliga - vor allem dank seiner bislang makellosen Heimbilanz. Alle bisherigen elf Spiele in der HUK-COBURG Arena gewannen die Oberfranken. Die beiden Heimspiele in diesem Jahr allerdings nur knapp: 24:22 gegen Aue, 27:26 gegen Hüttenberg. Die Aussicht auf das erfolgreiche Dutzend nennt Trainer Jan Gorr „ein verlockendes Ziel.“ Für Dormagens Coach Dusko Bilanovic hingegen steht fest: „Natürlich ist Coburg Favorit. Doch wir fahren nicht einfach so hin und zurück 900 Kilometer - wir werden 60 Minuten fighten.“

Das Spiel wird um 20 Uhr von den Schiedsrichtern Christian und Fabian vom Dorff angepfiffen. Die müssen die gleiche Strecke wie der TSV fahren: Das Gespann kommt aus Kaarst und gehört damit dem Handballverband Niederrhein an - Dormagen dem HV Mittelrhein. Wer das Spiel live und kostenlos im TV verfolgen will, der kann das bei sportdeutschland.tv.

Eine weitere Verbesserung der personellen Lage nach der Rückkehr von Andre Meuser ist beim TSV noch nicht angesagt. Die Mannschaft wird wohl in der Formation auflaufen, die sich nach einer kämpferisch starken Leistung mit 27:26 gegen Emsdetten durchsetzte. Wobei ein dickes Fragezeichen hinter dem Einsatz von Sven Bartmann steht. Die Erkältung setzt dem Schlussmann weiterhin zu. Neben dem am letzten Freitag starken Janis Boieck wird deshalb auch Conny Dahmen die Reise in den Süden antreten. Derweil hat sich Pascal Noll der erfolgreichen Operation im Knöchelbereich unterzogen: Ein Knochenteilchen hatte sich schon vor einiger Zeit gelöst und wurde am Mittwoch von TSV-Mannschaftsarzt Dr. Guido Laps im Kölner St. Marien-Hospital entfernt. „Es ärgert mich natürlich, dass ich der Mannschaft im Augenblick nicht helfen kann“, sagt der Linksaußen. Er wird in dieser Saison vermutlich nicht mehr zum Einsatz kommen.

Jan Gorr kann aus dem Vollen schöpfen, nahezu die komplette Besetzung ist einsatzfähig. Nur Marcel Timm muss nach seinem Mittelhandbruch pausieren.


sponsor startseite selectsponsor startseite sparkassesponsor startseite buergelsponsor startseite cityringsponsor startseite egnsponsor startseite brandenburgsponsor startseite therapiezentrumsponsor startseite evdsponsor startseite Orthopaediesponsor startseite ineos