Der TSV Bayer Dormagen beendet die Hinrunde der 2. Handball-Bundesliga mit einem überlegen herausgespielten Auswärtssieg in der immer ruhiger gewordenen "Hansehölle" Lübeck. Nach 60 Minuten hieß es 32:28 für die Gäste und der TSV kletterte zumindest vorübergehend auf Tabellenplatz 5.

Bereits nach sechs Minuten führte der TSV 4:1 in der Hansehalle. In der 17. Minute hatten die Rheinländer den Vorsprung bis auf sechs Tore ausgebaut (10:4). Wesentlichen Anteil an der deutlichen Führung hatte einmal mehr Torwart Sven Bartmann, der in der ersten Hälfte neun Bälle abwehrte - darunter zwei Strafwürfe. Und die Dormaganer Offensive nutzte zunächst die Chancen konsequent, die durch eine Fülle von technischen Fehlern der Lübecker ermöglicht wurden.

Vor 2018 Zuschauern kam der VfL noch mal auf, schaffte mehrfach das Remis, konnte aber die Partie nicht drehen. Im Gegenteil: Der TSV setzte sich wieder ab, Janis Boieck schloss nahtlos im Tor an die starke Leistung von Bartmann an.

VfL Lübeck-Schwartau - TSV Bayer Dormagen 28:32 (11:14)
Lübeck: Mallwitz (4 Paraden, 1 Tor), Klockmann 3 P.); Glabisch, Gonschor (6/1), Hansen (2), Ranke (3), Waschul (1), Schult, Hagen, Köhler (1), Schrader (2), Kretschmer (2), Claasen, Runarsson (3), Möller, Bruhn (5).
Dormagen: Bartmann (10 Paraden), Boieck (4 P., 1 Tor); Reuland (6/2), Köster (3), Meuser (8), Richter (1), Löfström (2), Thomas, Rebelo, Noll, P. Hüter (2), Braun, Morante Maldonado (4), Sterba (3), Grbavac (2).
Schiedsrichter: Gimmler / Rips.
Zuschauer: 2018.
Zeitstrafen: 8:6 Minuten.
Siebenmeter: 1/3:2/2 (Bartmann hlt gegen Glabisch und Schrader).
Spielfilm:1:0, 1:4 (6.), 2:7 (12.), 4:10 (17.), 6:12 (21.), 10:12 (27.), 10:14, 11:14 - 15:19 (35.), 20:20 (39.), 22:22, 22:25, 25:29 (50.), 28:32.

Weitere Informationen folgen.


sponsor startseite selectsponsor startseite sparkassesponsor startseite buergelsponsor startseite cityringsponsor startseite egnsponsor startseite brandenburgsponsor startseite therapiezentrumsponsor startseite evdsponsor startseite Orthopaediesponsor startseite ineos