Nach dem Spiel in Hagen ist das erste Viertel der Zweitliga-Saison 2015/16 beendet. Mit einem Erfolg würde der TSV Bayer Dormagen (6:12-Punkte) den Aufsteiger (7:11) überholen und Rang 18 verlassen. Doch die Gastgeber haben ihrerseits nicht vor, auf den Abstiegsplatz abzurutschen. "Wir wollen mit allen Mitteln Zuhause punkten", sagt VfL-Trainer Lars Hepp. "Wir werden versuchen, Zählbares mitzunehmen", kündigt TSV-Coach Jörg Bohrmann an. Der Anpfiff durch die Schiedsrichter Steven Heine und Sascha Standke (Braunschweig / Göttingen) erfolgt an diesem Freitag, 16. Oktober, um 20 Uhr in der Enervie Arena Hagen (Ischelandhalle), Stadionstraße 21.

Anfangen im Tor wird wie schon gegen Emsdetten in der Vorwoche Max Jäger. Sven Bartmann wird gar nicht auf der Bank sitzen können. Nach einer Blutvergiftung muss er noch einige Tage pausieren. Als zweiter Schlussmann fährt Youngster Frederik Genz mit nach Hagen. "Das ist halt das Übliche", kommentiert der am Montag 47 Jahre alt gewordene Bohrmann den neuerlichen Ausfall eines Teammitglieds. "Uns bleibt im Augenblick nichts erspart." Jäger hat freilich bei den jüngsten Einsätzen erneut unter Beweis gestellt, dass er der Mannschaft auch in kritischen Phasen helfen kann. Fragezeichen stehen hinter dem Einsatz von Kapitän Dennis Marquardt aufgrund der nicht geringer werdenden Schulterbeschwerden. Jonny Eisenkrätzer klagt noch über Schmerzen im Fußgelenk, dürfte aber in Hagen fit sein. Für Max Bettin könnte es am Freitag der erste Einsatz in dieser Spielzeit werden.

Die jüngste Bilanz gegen Eintracht Hagen fällt eindeutig positiv für Dormagen aus: In den Vergleichen der 3. Liga gewann der TSV drei von vier Spielen, einmal gab es in Hagen eine Punkteteilung. Hagens Auswahl ist freilich nicht mehr mit der Mannschaft von vor ein paar Jahren vergleichbar. Der VfL hat sich mit acht neuen Spielern "runderneuert" und dabei vor allem Akteure des TV Großwallstadt verpflichtet: Pavel Prokopec, Fannar Fridgeirsson und Milan Weißbach, der nach seinem Achillessehnenriss allerdings ebenso wie Simon Ciupinski (Mittelhandbruch) ausfällt. Erfolgreichster Werfer der Gastgeber ist der 33-jährige Jens-Peter Reinarz, der es auf bislang 44 Tore, davon 19 Siebenmeter, brachte. Mit Matthias Aschenbroich (34) steht ein ehemaliger Dormagener im Aufgebot von Lars Hepp.

sponsor startseite salesconsultsponsor startseite selectsponsor startseite sparkassesponsor startseite vollkmann-hoffmannsponsor startseite buergelsponsor startseite doetschsponsor startseite cityringsponsor startseite citybuchsponsor startseite egnsponsor startseite putzigsponsor startseite brandenburgsponsor startseite therapiezentrumsponsor startseite kompetenzcentersponsor startseite dekasponsor startseite evdsponsor startseite Orthopaedie