Die Gäste aus Leipzig haben bislang noch keinen Punkt abgegeben und stehen zusammen mit der DJK Rimpar an der Tabellenspitze der 2. Handball-Bundesliga. Der SC DHfK trägt deshalb den Favoritenstempel in der Partie am Samstag, 4. Oktober, ab 19 Uhr im TSV Sportcenter. "Wir werden kämpfen aber kein Harakiri spielen", sagt TSV-Trainer Jörg Bohrmann. "Das geht nicht gegen Leipzig." Eventuell ist Handball-Idol Stefan Kretzschmar vor Ort im Sportcenter. Das Aufsichtsratsmitglied der Leipziger kommentiert am Sonntag für Sport 1 das Spiel des SC Magdeburg in Gummersbach und ist dann eh am Mittelrhein.

Aufgrund der verletzungs- und krankheitsbedingten Ausfälle musste der TSV in dieser Woche sein Training umstellen. Bohrmann: "Wir haben gute Einheiten mit der 2. Mannschaft gemacht, das lief super." Wie der Kader am Samstag gegen Leipzig aussehen wird kann der Coach nicht genau sagen, "da müssen wir die Entwicklung noch abwarten." Ein Fragezeichen steht hinter dem Einsatz von Andreas Simon: Der 30-Jährige klagt über eine Entzündung an der Patellasehne. Jonathan Eisenkrätzer wird wohl in der nächsten Woche wieder mit dem Training beginnen können. Genau wie Pascal Noll, bei dem Mannschaftsarzt Dr. Guido Laps einen Muskelfaserriss im Brustbereich diagnostizierte. Sebastian Damm hingegen wird nach seiner Fußverletzung vermutlich den kompletten Oktober ausfallen. 

"Sehr erfahren und auf allen Positionen stark besetzt" bewertet Jörg Bohrmann die Sachsen. "Die Spieler auf der Bank fügen sich nahtlos ein." Für ihn ist denn auch klar: "Die ersten Spiele bestätigen meinen Eindruck, den ich schon vor der Saison hatte: Leipzig redet in dieser Saison vorne mit." Gefahr geht in der im Rückraum umgebauten Mannschaft von allen Positionen aus. Zuletzt wurde nach dem 33:27-Erfolg gegen Bad Schwartau sogar der jüngste Spieler gefeiert: Cheftrainer Christian Prokop erklärte den erst im Juli 17 Jahre alt gewordenen Rückraumlinken Franz Semper wegen seiner couragierten Spielweise und seiner vier Treffer zum Matchwinner.

Die Abendkassen öffnen am Samstag um 17.30 Uhr, Tickets können auch im Vorverkauf bis Samstag Nachmittag in der City-Buchhandlung oder online erworben werden.

sponsor startseite salesconsultsponsor startseite selectsponsor startseite sparkassesponsor startseite vollkmann-hoffmannsponsor startseite buergelsponsor startseite doetschsponsor startseite cityringsponsor startseite citybuchsponsor startseite egnsponsor startseite putzigsponsor startseite brandenburgsponsor startseite therapiezentrumsponsor startseite kompetenzcentersponsor startseite dekasponsor startseite evd